ProjektbildProjektTypBeschreibungAuftraggeberJahr
Kommunaler Richtplan Eschlikon
Kommunaler Richtplan EschlikonRaumplanung

Zimraum erarbeitete mit der Gemeinde in einem umfangreichen Partizipationsprozess einen nutzungs- und prozessorientierten kommunalen Richtplan. Eigentümergespräche, die für die Erarbeitung intiiert wurden, werden heute für die Entwicklung der Schwerpunktgebiete weitergeführt.

Gemeinde Eschlikon

2022
Einschätzungen zur Wohnraumentwicklung
Einschätzungen zur WohnraumentwicklungAuftragsstudieEine Grundlagenarbeit für die Aktualisierung des Bauleitbilds der Genossenschaft BGZ Glattal.BGZ Glattal2022
Wohnen im Alter: Versorgungsstrategien für den Mietwohnungsmarkt
Wohnen im Alter: Versorgungsstrategien für den MietwohnungsmarktForschungsprojekt

Ein gemeinsames Forschungsprojekt mit dem Fachgebiet Planungs- und Bauökonomie / Immobilienwirtschaft der TU Berlin untersucht, wie Senioren mit altersgerechtem und bezahlbarem Wohnraum versorgt werden können.

BBSR Zukunft Bau

2022
ImmoSenior
ImmoSeniorRunder TischAm Runden Tisch ImmoSenior entwickelten Interessens- und Branchenvertreter einen Orientierungsrahmen für sozialverträgliche Entmietungsprozesse.Age-Stiftung2022
Stadtmonitoring Aarau 2021
Stadtmonitoring Aarau 2021MonitoringZimraum und Stratcraft führen für die Stadt Aarau das dritte Stadtmonitoring seit der Einführung im Jahr 2011 durch.Stadtentwicklung Aarau2021
Soziale Mischung in Grosswohnsiedlungen
Soziale Mischung in GrosswohnsiedlungenForschungsprojektEin gemeinsames Forschungsprojekt mit dem Fachgebiet Planungs- und Bauökonomie / Immobilienwirtschaft der TU Berlin untersucht, wie sich soziale Mischung in Wohnsiedlungen in Stadtrandquartieren realisieren lässt.BBSR Zukunft Bau2021
Wohnraumstrategie Senioren und andere Neustarter
Wohnraumstrategie Senioren und andere NeustarterModellvorhabenDie Regionen Albula und Prättigau/Davos starten das Projekt «Wohnraumstrategie für Senioren und andere Neustarter». Das von Bund und Kanton unterstützte Modellvorhaben hat zum Ziel, die Regionen als Wohnstandort zu stärken.2021
Sunnige Hof - Wohnen mit Dienstleistungen
Sunnige Hof – Wohnen mit DienstleistungenStudieDie Genossenschaft Sunnige Hof besitzt 15 Siedlungen mit 1394 Wohnungen und 315 Einfamilienhäusern. In den Siedlungen Mattenhof und Else Züblin in der Stadt Zürich führte sie ein breites Dienstleistungsangebot ein.Genossenschaft Sunnige Hof2021
Partizipation Zentrumsentwicklung Uster
Partizipation Zentrumsentwicklung UsterPartizipationsprozessDer Stadtrat von Uster hat im Juli 2021 das Schlüsselprojekt «Attraktives Stadtzentrum Uster» vorgestellt und die Bevölkerung sowie das Gewerbe eingeladen, das Konzept zu beurteilen und Ideen für die Umsetzung einzubringen.Stadtplanung Uster2021
Freiraumstrategie Stadt St.Gallen
Freiraumstrategie Stadt St.GallenStrategieWie können Freiräume wie Plätze, Parks, Freizeitanlagen oder Gärten gestärkt werden? Können zusätzliche Freiräume in Gebieten mit Potenzial oder im Hinblick auf eine verstärkte Innenentwicklung geschaffen werden?Stadtplanung St.Gallen2021
Wohnraumstrategie Aarau
Wohnraumstrategie AarauStrategieZimraum und Stratcraft erarbeiten mit dem Stadtrat, der Stadtentwicklung und einer politischen Begleitgruppe eine Wohnraumstrategie.Stadtentwicklung Aarau2021
Nutzungskonzept Wohnen im Bethlehem
Nutzungskonzept Wohnen im BethlehemStudieDie Missionsgesellschaft Bethlehem realisiert auf ihrem Grundstück gemeinnütizgen Wohnungsbau. Das Areal grenzt an das Gymnasium Immensee und liegt in unmittelbarer Nähe zu einem grösseren Arbeitsplatzgebiet.Verein Missionshaus Bethlehem2021
Nachhaltige Quartierentwicklung auf dem Erlenmatt-Areal
Nachhaltige Quartierentwicklung auf dem Erlenmatt-ArealBegleitmandatAuf dem Areal Erlenmatt-Ost entsteht bis ins Jahr 2020 ein neues Quartier, das ein ergänzendes Angebot zu den benachbarten Grundstücken und zum Klein-Basler Stadtteil Rosental bieten soll.Stiftung Habitat2021
Arealentwicklung Brüel, Otelfingen
Arealentwicklung Brüel, OtelfingenTestplanungMehrere Eigentümer im Gebiet Brüel in Otelfingen planen in einem kooperativen Prozess mit der Gemeinde eine Quartierentwicklung.2021
Nachhaltiges 3Land
Nachhaltiges 3LandInstrumentariumDie Transformationen im Grenzgebiet 3Land (Basel, Huningue, Weil am Rhein) sollen zu einem städtischen Raum mit hoher Lebens- und Aufenthaltsqualität führen.IBA Basel 20202020
Entwicklung ESP/WSP Möhlin/Rheinfelden
Entwicklung ESP/WSP Möhlin/RheinfeldenPartizipationsprozessDas Areal nördlich des Bahnhofes Möhlin im Grenzgebiet der Stadt Rheinfelden und der Gemeinde Möhlin gilt als Entwicklungsschwerpunkt von kantonaler Bedeutung. Die beiden Gemeinden treiben die Entwicklung des Gebiets voran.2020
Bezahlbare Wohnungen für Senioren
Bezahlbare Wohnungen für SeniorenAuftragsstudieDie Wohnungssuche kann für Senioren, die lange nicht mehr umgezogen sind, eine Herausforderung sein. Die Stadt Uster liess deshalb abklären, wie es um die Zugänglichkeit zu bezahlbarem Wohnraum bestellt ist.Stadt Uster2019
Seniorenfreundliche Zugänge zum Mietwohnungsmarkt
Seniorenfreundliche Zugänge zum MietwohnungsmarktStudieDas Buch «Seniorenfreundliche Zugänge zum Mietwohnungsmarkt» vertieft als dritter Band in der Studienreihe «Demografie und Wohnungswirtschaft», welche Besonderheiten Senioren als Zielgruppen auf dem Mietwohnugsmarkt aufweisen.Forschungskonsortium2019
Tag der Städtebauförderung Lörrach/Riehen
Tag der Städtebauförderung Lörrach/RiehenPartizipationsprozessDer Grenzraum zwischen Lörrach und Riehen befindet sich in einer Transformationsphase. Im Rahmen der IBA Basel 2020 soll das Quartier im Bereich des Grenzüberganges städtebaulich und verkehrlich entwickelt werden.Stadt Lörrach2019
Raumentwicklungskonzept Baden
Raumentwicklungskonzept BadenRaumkonzeptDie Stadt Baden arbeitet an der Strategie für die räumliche Entwicklung der nächsten fünfzehn Jahre. Innovativ ist, dass nutzer- und bedürfnisorientierte Grundlagen eng in die Arbeit der Fachplaner eingebunden werden.Stadt Baden, Entwicklungsplanung2018
Nutzungskonzept Ersatzneubau Rathausbrücke
Nutzungskonzept Ersatzneubau RathausbrückeNutzungskonzeptDie Rathausbrücke, auch bekannt als «Gemüsebrücke», muss ersetzt werden. Sie ist sanierungsbedürftig und genügt den heutigen Anforderungen an den Hochwasserschutz nicht mehr.Tiefbauamt Stadt Zürich2018
Modelle von Jugend- und Freizeithäusern
Modelle von Jugend- und FreizeithäusernStudieDie Stadt Bern verfügt über eine gut ausgebaute Gemeinwesenarbeit und Soziokultur mit vielen Räumen für die Quartier‐ und Jugendarbeit. Das Raumangebot wird mit anstehenden baulichen Entwicklungen grösser.Stadt Bern, Kinder, Jugendliche und Familie2018
Studienreihe «Akzeptanz städtischer Dichte»
Studienreihe «Akzeptanz städtischer Dichte»StudieDie vierte Studie zur «Akzeptanz städtischer Dichte» zeigt: Die bauliche Verdichtung wird in erster Linie in der Stadt und innerhalb der Stadt an zentralen Lagen akzeptiert und sogar erwünscht.Zimraum2018
Vicino Luzern
Vicino LuzernStudieVicino Luzern ist ein gemeinnütziges Angebot, das ältere Menschen im Luzerner Neustadtquartier unterstützt, möglichst lange in ihrem vertrauten Wohnumfeld sicher und selbstbestimmt leben zu können.Allgemeine Baugenossenschaft Luzern2018
Fortschreibung Raumkonzept Toggenburg
Fortschreibung Raumkonzept ToggenburgRaumkonzeptDie Region Toggenburg positioniert sich als «Der authentische, gesunde und natürliche Lebensraum». Das Raumkonzept gilt als strategische Grundlage für die Regional- und Kommunalplanung.Region Toggenburg2018
Testplanung Grabenacker
Testplanung GrabenackerTestplanungFür die Siedlung Grabenacker der HGW Heimstätten-Genossenschaft Winterthur besteht erheblicher Erneuerungsbedarf bei der Bausubstanz. Im Rahmen des Testplanungsverfahrens entwickeln drei Teams Entwürfe zur Siedlungserneuerung.Heimstätten-Genossenschaft Winterthur HGW2018
Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen im Alter
Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen im AlterAuftragsstudieDie Stadt Wetzikon setzt sich mit der Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen von älteren Menschen auseinander.Stadt Wetzikon2017
Quartierwohnzimmer Wetzikon
Quartierwohnzimmer WetzikonStudieDie Genossenschaft Alterssiedlung Wetzikon asw ist die grösste Anbieterin von Alterswohnungen in der Stadt Wetzikon. In ihrem Neubau an der Bahnhofstrasse hat sie 2015 ein Pilotprojekt mit einem Gemeinschaftsraum gestartet.Genossenschaft Alterssiedlung Wetzikon asw2017
Stadtentwicklungskonzept Uster
Stadtentwicklungskonzept UsterStadtentwicklungskonzeptDas Stadtparlament von Uster hat das Projekt «Stadtraum Uster 2035» zur Revision der Ortsplanung freigegeben. Damit kann die Arbeit am Stadtentwicklungskonzept aufgenommen werden.Stadtplanung Uster2017
Umgestaltung Helvetiaplatz Bern
Umgestaltung Helvetiaplatz BernNutzungskonzeptDer Helvetiaplatz in Bern ist Zentrum des Museumsquartiers. Heute ist er stark vom Verkehr geprägt. Mit der Sanierung und Umgestaltung soll er als Begegnungsplatz zu einem Tor zum Kirchenfeldquartier werden.Stadt Bern Stadtplanungsamt2017
Zukunft Winterthur 2040
Zukunft Winterthur 2040RaumkonzeptZimraum arbeitet im Team mit Hosoya Schaefer Architects, Lorenz Eugster Landschaftsarchitektur und Städtebau sowie EBP Verkehr an der Entwicklungsperspektive Winterthur 2040.Amt für Städtebau Winterthur2017
Hafenareal Klybeck-Kleinhüningen
Hafenareal Klybeck-KleinhüningenNutzungskonzeptDie Arbeitsgemeinschaft Zimraum, Cabane Urbane Strategien und Wüest & Partner erarbeiten die Programmierung für das Hafenareal Klybeck-Kleinhüningen. Darauf aufbauend soll der Stadtteilrichtplan erstellt werden.2017
Hochschulgebiet Zürich Zentrum
Hochschulgebiet Zürich ZentrumTestplanungDas Stadtraumkonzept HGZZ ist in einem Studienauftrag entstanden, der Anfang 2017 gestartet wurde. Drei Teams bestehend aus Landschaftsarchitekten, Verkehrsplanern, Stadtplanern und Soziologen haben dabei im Workshopverfahren je einen Vorschlag ausgearbeitet.Amt für Raumentwicklung Kanton Zürich2017
Stadtlandschaften im Agglomerationsprogramm
Stadtlandschaften im AgglomerationsprogrammPartizipationsprozessSechs Städte in der Ostschweiz (Amriswil, Arbon, Gossau, Romanshorn, Rorschach, St.Gallen) suchen nach Lösungen, wie ihre «Stadtlandschaften» mit einfachen Massnahmen aufgewertet und der Bevölkerung besser zugänglich gemacht werden können.Regio Appenzell AR - St.Gallen - Bodensee2016
Mehr-Generationen-Haus Giesserei
Mehr-Generationen-Haus GiessereiStudieDas Mehr-Generationen-Haus Giesserei befindet sich im Stadtteil Neuhegi in Winterthur. Die vor wenigen Jahren bezogene Siedlung zeichnet sich durch eine breite Altersmischung aus.Gesewo2016
Mobilitätsstudie AGGLOlac
Mobilitätsstudie AGGLOlacAuftragsstudieAm Ufer des Bielersees planen Nidau und Biel ein neues Quartier, im welchem das Leben ganzjährig am Wasser stattfindet.Projektgesellschaft AGGLOlac2016
Ausserstädtische Ruheorte
Ausserstädtische RuheorteStudieDas Bundesamt für Umwelt stellt fest, dass das Bedürfnis der Menschen nach Ruheorten ungebrochen ist. Allerdings eignen sich Lärmbelastungsgrenzwerte nur bedingt, um die Raumqualitäten für Ruhe und Erholung zu beurteilen.Bundesamt für Umwelt BAFU2015
Testplanung Riverside
Testplanung RiversideTestplanungDie Swiss Prime Site öffnet das Industrieareal «Riverside» in Zuchwil, direkt neben dem Bahnhof Solothurn und transformiert es zu einem Quartier mit Arbeitsplätzen, Wohnen, Versorgungs- und Freizeitangeboten.Swiss Prime Site2015
Zentrumsentwicklung Lustenau
Zentrumsentwicklung LustenauBegleitmandatDie österreichische Marktgemeinde Lustenau leidet unter den typischen Symptome einer Wohngemeinde, die innerhalb von wenigen Jahren sehr stark gewachsen ist.Marktgemeinde Lustenau2015
Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz 2.0
Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz 2.0InstrumentariumDer Vergabeentscheid für die vom Bundesamt für Energie BFE ausgeschriebene Organisation für den Aufbau und die Entwicklung eines Labels für den Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz SNBS ist gefällt.Bundesamt für Energie BFE2015
OWI - Online-Wohnungsindex
OWI – Online-WohnungsindexAuftragsstudieDie Leerwohnungsziffer ist ein breit beachteter und genutzter Indikator zur Beobachtung des Wohnungsmarktes. Allerdings ist seit Jahren bekannt, dass der Index methodische Schwächen aufweist.Swiss Real Estate Institute2014
Arealentwicklung Viererfeld - Mittelfeld Bern
Arealentwicklung Viererfeld – Mittelfeld BernMarktanalyseDie heute landwirtschaftlich genutzte Wiese auf dem Viererfeld soll zukünftig in einen neuen Berner Stadtteil umgenutzt werden. Die Stadt Bern hat mit ersten Testplanungen das Potenzial für die Bebauungen sowie die Realisierung eines Parks eruiert. Im Auftrag von Immobilien Stadt Bern hat Zimraum in Zusammenarbeit mit kreaprozess eine Marktanalyse zu zukunftsfähigen Nutzungen durchgeführt. Ein wichtiges Thema neben der Positionierung des neuen Quartiers war auch die Zusammenarbeit mit den künftigen Baurechtnehmenden.2014
Mobilitätsverhalten junger Menschen
Mobilitätsverhalten junger MenschenStudieDer Kanton Zürich hat eine gut ausgebaute S-Bahn, zwei grosse Städte und ein dichtes Ausbildungs- und Arbeitsplatzangebot. Diese Eigenschaften wirken sich auf die Mobilität junger Personen aus.2013
Der schlafende Riese im Mietwohnungsbau
Der schlafende Riese im MietwohnungsbauStudieEine Befragung von über 1600 Privateigentümern hat ergeben, dass in den nächsten fünf Jahren zwar über die Hälfte Investitionen plant.Hauseigentümerverband Zürich2013
Ein Stockwerk mehr in Schweizer Städten
Ein Stockwerk mehr in Schweizer StädtenStudieDas Reurbanisierungspotenzial an begehrte innerstädtische Lagen in den Städten Basel, Winterthur und Zürich ist gross. Allerdings ist dazu auch eine Ausweitung des Wohnungsangebots notwendig.Schweizerischer Gewerbeverband sgv2013
Begleitstudie Alterswohnungen im Bünzpark
Begleitstudie Alterswohnungen im BünzparkStudieIn der aargauischen Gemeinde Waltenschwil ist die Siedlung Bünzpark mit 20 Wohnungen und einer Pflegewohngruppe gebaut worden. Diese sollen älteren Bewohnerinnen und Bewohnern eine Alternative zum Einfamilienhaus bieten.Trägerverein Bünzpark2013
Testplanung in der Winterthurer Altstadt
Testplanung in der Winterthurer AltstadtTestplanungEine «Local Area» mit Gesundheitszentrum und ein Kleinquartier im Hof sollen nach dem Wegzug der städtischen Verwaltung und der Polizei neue Impulse in der Winterthurer Altstadt setzen.Stadtentwicklung Winterthur2013
Raumkonzept zur Zukunft der Region Toggenburg
Raumkonzept zur Zukunft der Region ToggenburgRaumkonzeptDie Region Toggenburg positioniert sich als «Der authentische, gesunde und natürliche Lebensraum». Das Raumkonzept gilt als strategische Grundlage für die Regional- und Kommunalplanung.Region Toggenburg2013
Stadtmonitoring für die Legislaturplanung
Stadtmonitoring für die LegislaturplanungMonitoringAls Teil des Stadtmonitorings gibt eine regelmässig durchgeführte Umzugsbefragung Auskunft über die Zu-, Weg- und Umzugsgründe.Abteilung Stadtentwicklung Aarau2013
Stadtentwicklungskonzept 2030
Stadtentwicklungskonzept 2030StadtentwicklungskonzeptEine empirische Grundlage als Start in den Prozess für ein Stadtentwicklungskonzept 2030.Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin2012